Simon Köppl

Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. München

Speakervorstellung

Simon Köppl studierte an der TU München Elektro- und Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Energietechnik. Seit 2014 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. (FfE) tätig. Im Verbundprojekt MONA 2030 fungierte er als stellvertretender Projektleiter. Derzeit ist er Projektleiter der FfE-Aktivitäten im SINTEG-Verbundprojekt C/sells. Darüber hinaus vertritt er C/sells als Teil der Regionalkoordination Bayern nach innen und nach außen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Analyse von intelligenten Stromnetzen im Verteil- und Übertragungsnetz. Zusätzlich beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Energieinfrastruktur und die Nutzung von Flexibilitätsoptionen für eine optimierte Integration von erneuerbaren Energien. 2020 wird er seine Promotion abschließen. Ziel der Promotion ist die Konzipierung und Bewertung einer Flexibilitätsplattform zur optimierten Wechselwirkung von Strommarkt und Verteilnetzrestriktionen.

Programm­punkte

11:3013:00
München l

FORUM 5 - Steuerbarkeit als Vorraussetzung für den künftig sicheren Netzbetrieb

Dr. Georg Kerber
LEW Verteilnetz GmbH
Simon Köppl
Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. München
Thomas Estermann
Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. München
Oliver Schaloske
Stromnetz Berlin GmbH
Raimund Thiel
SMA Solar Technology AG
Jörg Schmidtke
IDS-Gruppe Holding GmbH