Prof. Detlef Schulz

Professur für Elektrische Energiesysteme
HSU Hamburg

Speakervorstellung

Detlef Schulz studierte Energie- und Antriebstechnik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und war anschließend Projektleiter und Teamleiter im Großanlagenbau bei der ABB Automatisierungsanlagen Cottbus GmbH. Danach war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin und promovierte 2002 zum Thema Netzrückwirkungen an Photovoltaik- und Windkraftanlagen. Seit 2005 ist er Professor für Elektrische Energiesysteme an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg. Er habilitierte 2006 an der Technischen Universität Berlin zur Netzintegration von Windkraftanlagen. Seine Forschungsgebiete sind elektrische Netze, Elektromobilität, Multi-Energiesysteme sowie Wasserstoffanlagen für die Sektorenkopplung. Er leitet die Arbeitsgruppe „Wasserstoff für Norddeutschland“ der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und wirkt im Vorstand der Fördergesellschaft Windenergie und andere dezentrale Energien, im Executive Committee des IEEE PES Germany Chapter sowie im Energieforschungsverbund Hamburg mit.

Programm­punkte

11:0012:30
11:0012:30

Zielnetzstrukturen

Prof. Detlef Schulz
Professur für Elektrische Energiesysteme
HSU Hamburg
15:4517:15
Raum 12/13

Nachhaltigkeit: Klima- und Umweltschutz im Stromnetz

Prof. Detlef Schulz
Professur für Elektrische Energiesysteme
HSU Hamburg
15:4517:15

Diskussion – was sind wichtige Elemente für Nachhaltigkeit bei den Assets und in der ganzen Wertschöpfungskette?

Prof. Detlef Schulz
Professur für Elektrische Energiesysteme
HSU Hamburg
Dr. Mark Kuschel
Siemens Energy
Dr. Maik Hyrenbach
Senior Principal Engineer MV GIS
ABB
Mario Kliesch
Referent Assetstrategie
Westnetz